Der Pflege Guide

Du möchtest so lange wie möglich Freude an deinen Schmuckstücken haben? Hier findest du die richtigen Pflege-Tipps & Wasch-Tricks.

0327_W_Care_Guide_CMS-UK_4_3_cropping

We are in this together #DistanceUnites

Gemeinsam zuhause bleiben und den Moment genießen.

Hier findest du 5 Wohlfühl-Tipps zu deiner #StayHome Zeit:

1. Re-Connect & Stay in Touch
Mache es dir auf dem Sofa gemütlich und lasse deine Liebsten wissen, dass du an sie denkst. Ruf an, schicke eine Mail oder verabredet euch zum Video-Chat!

2. Re-Try Something New
Entdecke neue Rezepte oder koch dir dein Lieblingsgericht.

3. Re-Educate & Read
Nimm dir Zeit für den Klassiker, den du schon immer lesen wolltest.

4. Re-Treat Yourself
Eröffne dein eigenes kleines Home Spa. Probiere neue Beauty Rituale, nimm ein langes Bad und lausche einem neuen Podcast.

5Re-Watch & Chill
Starte einen Film Marathon oder fang deine Lieblings Serie doch nochmal von vorne an?

Lagerung

Auf die Lagerung kommt es an

Damit deine Klamotten lange ihre Form behalten, ist es wichtig, dass sie richtig aufbewahrt werden. Dafür musst du natürlich wissen wie.
Als einfache Grundregel gilt: Wolle wird gefaltet, alle anderen Materialien wollen lieber auf dem Bügel hängen. 
Da Wolle relativ schwer und instabil ist, würden sich deine Strickpullis auf einem Bügel in die Länge ziehen und mit der Zeit unschöne Beulen kriegen. Dagegen zerknittern leichte Kleider und zarte Blusen schnell, wenn du sie nicht auf einen Bügel hängst. 

Lavender

Du vs. die Motten

Wie du deinen Kleiderschrank gegen fiese Motten-Attacken absicherst? Wir empfehlen ein oder zwei kleine Lavendelbeutel die du zwischen die Kleidungsstücke legst oder einfach mit in den Schrank hängst.
Motten mögen den Geruch überhaupt nicht – so sind deine Lieblingsklamotten vor kleinen Löchern geschützt. 

So bleiben deine Leder-Accessiores in Shape

An Taschen und Schuhen aus hochwertigem Leder willst du natürlich lange Freude haben. Imprägnieren gehört deswegen zu jeder Basispflege. Trotzdem verformen sich Leder-Accessoires bei häufigem Gebrauch schnell.
Hänge deine Taschen deshalb immer ordentlich auf und benutze Schuhspanner.
Auch Taschen solltest du mit etwas Papier ausstopfen und im Idealfall in einem Stoffbeutel lagern. So bleiben die guten Stücke lange in Form.

Nachhaltiger Waschen

0330_W_Care_Guide_washing

Mikroplastik? Nein danke!

Nicht nur das Waschmittel, auch deine Kleidung selbst hinterlässt bei jeder Wäsche Rückstände, die ins Grundwasser gelangen, denn Kunstfaserstoffe sondern beim Waschen mikroskopisch kleine Mikrofasern ab. Damit das sogenannte Mikroplastik nicht in dem Umweltkreislauf gelangt, empfehlen wir dir die Verwendung von speziellen Waschbeuteln, deren extrem feinporiges Material wie ein Filter funktioniert.

Wäschekorb

Deine Maschine braucht die richtige Einstellung

Lässt sich die Wäsche nicht mehr vermeiden, solltest du bei möglichst bei niedriger Temperatur waschen und die Maschine gut füllen. So verbrauchst du weniger Energie (und sparst Stromkosten). Kleinere Flecken lassen sich auch wunderbar per Hand vorbehandeln.
Deine Waschmaschine hat eine Eco-Einstellung?
Super! Dann nutze sie. Zwar dauert der Waschgang oft etwas länger, ist aber dafür wesentlich energiesparender und umweltfreundlicher. Alternativ solltest du immer ein Niedrig-Temperatur-Programm wählen. Und wenn du der Umwelt etwas Gutes tun möchtest verzichte auf den Trockner, oder wasche deine Wäsche mit 1600 Umdrehungen. So holst du mehr Wasser aus der Kleidung und sparst Energie im Trockner.

DENIM DENIM DENIM

Dunkle Jeans geben beim ersten Tragen & der erste Wäsche immer Farbe ab. Also solltest du sie auf keinen Fall mit hellen Styles in Kontakt kommen lassen.
Um die Farben am besten zu erhalten, drehe deine Liebslingsteile vor der Wäsche auf Links.
Unser Tipp: Statt deine Jeans in der Maschine zu waschen, kannst du sie auch einfach für 24 Stunden ins Gefrierfach legen - gegen Flecken hilft das natürlich nicht, aber danach sind die Jeans wieder schön frisch. 

Waschmittel

Nutze das richtige Waschmittel

Generell gilt: Pulver und Tabs belasten die Umwelt weniger als Flüssigwaschmittel. Denn flüssige Waschmittel haben einen höheren Tensid Gehalt und sind eine stärkere Belastung für Kläranlagen.
Ideal sind Waschmittel, die weder Farbstoffe oder zusätzliche Konservierungsmittel enthalten, deine Wäsche auch bei niedrigen Temperaturen sauber bekommen und in recycelbaren - oder bereits recycelten -Verpackungen verkauft werden.
Außerdem solltest du Waschmittel immer sparsam verwenden: Kleine Mengen reichen aus. 

Hanging Clip

Bitte nicht zu oft waschen!

Leider wahr: Der schnellste Weg, das "Haltbarkeitsdatum" deiner Klamotten zu verkürzen führt durch die Waschmaschine. Vielen Geweben bekommt das häufige Waschen nämlich gar nicht gut.
Viel schonender: Lüfte deine Klamotten nach jedem Tragen gut aus, das reicht meistens schon, um sich einen Waschgang zu sparen.
Außerdem solltest du so oft wie möglich kalt waschen, das ist besonders für Kunstfasern und Wolle besser. 

Linen

Leinen

Gute Neuigkeiten! Deine Lieblings Leinen Styles richtig zu pflegen ist leichter als du denkst. Die starke Natur-Faser fühlt sich zu Beginn etwas rau an wird aber mit jeder Wäsche weicher.
Darauf solltest achten:

Nutze am besten den Feinwaschmittel ohne Bleichzusätze & wähle einen schonenden Waschgang auf niedriger Temperatur. Kurz, bei einer niedrigen Umdrehung schleudern lassen und aufhängen wenn der Stoff noch leicht feucht ist, denn Leinen benötigt Restfeuchte beim Trocknen. Falls der Stoff sich leicht zusammen gezogen hat, kannst du die Form ganz Leicht durch Bügeln wiederherstellen.
Aber denk dran: Auch hier sollte der Style noch leicht feucht sein.

Wool

Wolle

Es gibt viele Arten von Wolle. Die meisten von ihnen müssen nicht oft gewaschen werden. Manchmal genügt es, die Flecken zu lüften oder einfach nur zu reinigen. Wenn Sie Ihre Waschmaschine benutzen wollen, sollten Sie zuerst die Waschanleitung auf dem Pflegeetikett lesen. Verwenden Sie ein Hand- oder Wollwaschprogramm und eine niedrige Temperatur.
Ein Wäschesack hilft Ihnen, lose Fäden zu vermeiden. Trocknen Sie Ihr Kleidungsstück am besten flach auf einem Handtuch, wringen Sie es nicht aus.
Wolle sollte mit Dampf gebügelt werden, dies hilft, den natürlichen Glanz wiederherzustellen.